Digitale Transformation der Versicherungsbranche

Die Digitalisierung hat schon in vielen Branchen zu einem starken Umdenken geführt. Die Finanzbranche wurde durch Onlinebanking und den Wettbewerb mit Fintechs durch den erhöhten Wettbewerb gerade im Umgang mit standardisierten Produkten zu einem Strategiewechsel gedrängt. Der klassische Einzelhandel wird durch den steigenden Marktanteil von Online-Shops stark bedroht. Auch die Versicherungsbranche befindet sich am Beginn der digitalen Transformation. Die zunehmende Veränderung des Versicherungsumfelds durch steigende Kundenanforderungen und Wettbewerbsdruck im Zuge von sinkenden Markteintrittsbarrieren zwingt zunehmend zum Handeln.WEITERLESEN …

Digitalisierung – Optimierungspotenziale im Abrechnungsprozess

Kundennutzen AppDie diesjährige DKM Leitmesse stand ganz im Zeichen der Digitalisierung.
Die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung für den Versicherungsmarkt, -makler und –vermittler wurden in vielen Workshops und Forenbeiträgen sowie Vorträgen erörtert. Die Gespräche mit den Ausstellern erlaubten einen internen Blick in die zunehmend digitalisierten Prozesslandschaften der VUs.

WEITERLESEN …

Social Media im B2B

„Ist Social Media relevant im Geschäftspartnerumfeld?“ – diese Fragestellung untersuchen Studenten der FH Hannover im Rahmen eines Studienauftrages der Fakultät Wirtschaftinformatik CRM. affinis gab die Aufgabenstellung vor und begleitet das Studienprojekt seit Mitte März 2012 für 3 Monate – dann stehen hoffentlich spannende Ergebnisse bereit.

Weitere Informationen: Studie FH Hannover: Social Media im B2B-Umfeld

Frank Zühlke Gastautor: Frank Zühlke

Zuhören. Nachdenken. Lösungen finden. Herr Frank Zühlke lebt seit 15 Jahren den CRM-Gedanken. Als Unternehmensberater erarbeitete er mit zahlreichen Kunden erfolgreiche Strategieen zur Kundenbetreuung und zur Optimierung des Vertriebs und überführte die erforderlichen Prozesse in IT.

 

DKM – Praxisrelevanz und Erfahrungsaustausch im Vertrieb

Die DKM (Leitmesse für die Versicherungsbranche) hat sich wie jedes Jahr in der Westfalenhalle in Dortmund präsentiert. Es wurden viele Produktneuheiten im Bereich der Altersvorsorge, Kranken- und Pflegeversicherung an den Messeständen vorgestellt. Hauptthemen waren natürlich Vorgaben der Gesetzgebung wie Unisextarife und Provisionsabgabeverbot und der daraus resultierenden Auswirkungen, z. B. im Hinblick auf Provisionierung der externen Vermittler und der Trend zur Honorarberatung.
Nicht nur über diese Themen hat ein reger Informationsaustausch zwischen den Vermittlern und den Vertriebsbeauftragten der Versicherungsgesellschaften stattgefunden,
sondern auch wie die Vermittlerloyalität gesteigert werden kann und wie beide Seiten gemeinsam erfolgreich am Endkunden arbeiten und die vorgegebenen
Umsatzziele zu erreichen sind.WEITERLESEN …

Effizienter Vertrieb über Vertriebspartner

Vertriebsvorstände und das verantwortliche Management haben längst erkannt, dass der Vertrieb über Geschäftspartner, wie beispielsweise Makler, Finanzvertriebe oder Handelsvertreter, ein wesentliches Standbein für den Unternehmenserfolg darstellt. Zum einen sind die fixen, laufenden Kosten niedriger als für den eigenen angestellten Außendienst, das Vertriebsrisiko wird geteilt und die mögliche flächendeckende Vorort-Präsenz vergrößert. Das Outsourcen des Vertriebsgeschäftes bedingt allerdings gleichermaßen, dass man i.d.R. Unternehmerpersönlichkeiten gegenübersteht, die sich in Ihrem Geschäftsmodell verwirklichen wollen und keiner Weisungsgebundenheit gegenüber dem Unternehmensmanagement unterliegen.WEITERLESEN …