Projektmanagement

Stakeholder Management – oder: der vergessene Nachbar

Was eine Grillparty und effektives Stakeholder Management miteinander zu tun haben? Finden Sie es hier heraus…

Definition Stakeholder Management

Stakeholder Management ermittelt die wichtigsten Interessensgruppen und ihre Bedürfnisse, um sie bei der Projektplanung und –durchführung zu berücksichtigen. Der Projekterfolg wird auch vom Einfluss der beteiligten oder betroffenen Personen bzw. Personengruppen beeinflusst. Also sollen positive Einflüsse verstärkt und negative minimiert oder verhindert werden. Stakeholder Management ist dabei ein kontinuierlicher Prozess über die gesamte Projektlaufzeit. Dieser Prozess beginnt mit der Identifizierung der Stakeholder im Kontext der Projektinitiierung.

Vorteile und Einschränkungen von Stakeholder Management

Selbst bei konsequent und professionell durchgeführtem Stakeholder Management verbleiben Risiken bzw. Beschränkungen, die einem Projekt Manager stets bewusst sein sollten. Im Kern besteht das Ziel somit darin, alle Stakeholder aufzunehmen, die Kommunikation zu planen und durchzuführen und die verbleibenden Risiken transparent zu machen und zu mitigieren.

Vorteile und Einschränkungen Stakeholder Management

 

Ablauf Stakeholder Management [angelehnt an PMI®]

  1. Stakeholder identifizieren

Die Basis aller Aktivitäten im Rahmen des Stakeholder Managements liegt in der Identifizierung der relevanten Stakeholder. Diese beeinflussen die Aktivitäten, Entscheidungen und Ergebnisse des Projekts, oder sind selbst davon betroffen. In dieser Phase findet auch die analytische Bewertung der Stakeholder statt, insbesondere hinsichtlich Einstellung und Einfluss.

  1. Stakeholder Management planen

In dieser Phase werden Projektmanagement-Maßnahmen abgeleitet, wie mit den Stakeholdern verfahren wird. Dies erfolgt auf Basis der in Phase 1 ermittelten Bewertungen inkl. der Stakeholder Bedürfnisse und Interessen.

  1. Maßnahmen im Rahmen des Stakeholder Managements umsetzen

Stakeholder Management im engeren Sinne. Hier werden die definierten Maßnahmen umgesetzt, schwerpunktmäßig die Stakeholder-Kommunikation betreffend, abgeleitet aus dem Kommunikationsplan.

  1. Stakeholder Verhalten kontrollieren

Stakeholder Management ist ein kontinuierlicher Prozess über den gesamten Projekt-Lebenszyklus. Die Zusammenstellung der Stakeholder, sowie ihre Beziehungen und ihre Einstellung zum Projekt werden regelmäßig kontrolliert. Darauf folgt die Anpassung des Stakeholder Management Plans und der Maßnahmen.

Best Practice –Stakeholder Management im Praxiseinsatz

Allein zum Stakeholder Management gibt es diverse Fachartikel, Literatur, Leitfäden und detaillierte Handlungsempfehlungen. Aus langjähriger Praxiserfahrung heraus stehen folgende Erkenntnisse allerdings im Vordergrund:

Best Practice Stakeholder Management

Grillparty und Stakeholder Management

Was hat das Ganze nun mit einer Grillparty zu tun? Dieses Bild soll Ihnen dabei helfen, die wichtigste Aktivität des Stakeholder Managements zu verinnerlichen. Stellen Sie sich vor, wie Sie die perfekte Grillparty organisieren. Sie haben die Party mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner geplant, einen Termin festgelegt, eine Gästeliste erstellt und Einladungen versandt, ausreichend Grillgut beim Metzger besorgt, den Grill gereinigt und angezündet, Getränke kaltgestellt, auch für Musik ist gesorgt und sogar das Wetter spielt mit… trotzdem ist das Fest schnell beendet, als die Polizei vor der Tür steht und die Grillparty auflöst. Was ist geschehen? Vom Lärm, Rauch und Geruch gestört, hat Ihr Nachbar den Spielverderber gespielt.

Der vergessene Nachbar

Ach ja, der Nachbar, den hatten Sie ja ganz vergessen einzuladen, oder ihm zumindest Bescheid zu sagen. In diesem Bild steht der Nachbar für einen Stakeholder, den sie bisher übersehen haben, der aber durchaus die Macht oder den Einfluss hat, ihr Vorhaben empfindlich zu stören. Unter Umständen kann es bereits genügen, diesen Stakeholder über das Projekt zu informieren, so dass er sich ernstgenommen und abgeholt fühlt. Sie können ihn aber auch mit ins Ihr Projekt „einladen“ um dann festzustellen, dass dieser Stakeholder Ihnen erheblich helfen kann (oder hätten Sie gedacht, dass Ihr Nachbar auf einmal mehrere besonders gute und teure Stücke Kobe-Rind beisteuert?)

Denken Sie an den Nachbarn!

 

Quelle Bild: Pexels.com