Focus Team statt War Room

Welche Verbindung gibt es zwischen dem Stanley Kubrick Filmklassiker „Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben“ und der Profession des Projektmanagements? WEITERLESEN …

Vertriebsplanung – im CRM noch effizienter!

Der Vertrieb kann als wichtiges Instrument zur Erreichung der Jahresziele der Unternehmensführung genutzt werden – wenn man weiß, wie.

Ein CRM allein kann die vertrieblichen Ziele durch eine verbesserte Kundenorientierung bereits effektiv unterstützen. Für eine noch effizientere Planung und Steuerung bietet es sich an, die für das laufende Jahr zu erreichenden Vertriebszahlen auch direkt im System zu pflegen und einsehbar zu machen.WEITERLESEN …

Prozessdokumentation in einem weltweiten SAP Rollout (Projektdokumentation – Teil 1)

Die Dokumentation wird in Projekten jeder Größe häufig als notwendiges Übel angesehen, welches insbesondere beim Projektabschluss viel Zeit und einen hohen Ressourceneinsatz fordert.
Dabei ist die vollständige Dokumentation in allen Projektphasen wesentlich für ein effektives Projektmanagement. Das Projekt Management Office besitzt eine Dokumentationsverantwortung sowie eine Informationspflicht gegenüber allen Stakeholdern. Hieraus sollten nicht nur einzelne Maßnahmen definiert werden, mit denen notwendige Dokumente (Projektauftrag, Projektabschlussbericht, etc.) erstellt werden. Es sollte vielmehr als eine fortlaufende Aufgabe verstanden werden.WEITERLESEN …

Herausforderungen in der Energiewirtschaft – Digitalisierung, Transformation und Wettbewerb

Derzeit ist der Begriff Digitalisierung in aller Munde. Insbesondere in der Energiewirtschaft bricht für die Unternehmen eine neue Zeit an. Auf der einen Seite wird durch den Ausbau von Erneuerbaren Energien die Möglichkeit gegeben, Energie auch dezentral zu erzeugen und zu verbrauchen, was zur Entwicklung neuer Geschäftsfelder führt. Auf der anderen Seite befinden sich die „alten“ Energieversorger, die ihr Geschäftsmodell überdenken und sich in gewisser Weise neu erfinden müssen. (Erle, 2016)WEITERLESEN …

Datenschutzgrundverordnung – Last oder Chance?

Früher war Datenschutz ein eher langweiliges Thema oder es wirkte zumindest so.

„Sperr deinen Rechner, wenn du den Raum verlässt!“
„Lass dein Handy nicht unbeaufsichtigt liegen!“
„Entsorge Dokumente nicht im Papierkorb!“WEITERLESEN …

Wichtige Aspekte bei der Umsetzung eines IT-Outsourcings

Bei einem IT-Outsourcing-Projekt gilt es verschiedene Aspekte bei der Umsetzung zu beachten, damit dieses am Ende erfolgreich verläuft und alle beteiligten Parteien profitieren – sei dies das outsourcende Unternehmen oder der externe Anbieter.WEITERLESEN …

SAP-CRM: Die Sichtbarkeit der Daten eines Tickets auf Tabellenebene

In einem SAP-CRM liegen die Daten eines Tickets in mehr als 100 verschiedenen Tabellen. Diese sind teils durch mehrere Relationen miteinander verbunden.WEITERLESEN …

Erfolgreiche Projekte durch Assurance

25% aller Technologieprojekte scheitern komplett, 20-25% zeigen kaum Effekt im Sinne von ROI (Return on Investment) und die weiteren 50% erfordern nach vermeintlicher Fertigstellung erhebliche Nacharbeiten [Forbes (2016)]. Das Ziel muss also lauten, die Erfolgswahrscheinlichkeit von Projekten signifikant zu erhöhen. Ein proaktives Vorgehen zur Sicherstellung des Erfolges sollte daher Bestandteil jeder Projektplanung und -durchführung sein.  Maßnahmen zur Erfolgsabsicherung von Projekten im Vorfeld ihrer Initiierung werden unter dem englischen Begriff Assurance zusammengefasst. Bei Assurance geht es im Kern darum, mehr Gewicht auf die Auswahl, Planung und Vorbereitung zu legen, um die reine Projektdurchführung schneller und erfolgreicher gestalten zu können.WEITERLESEN …

Wissensmanagement – Schritte zur erfolgreichen Integration

Unternehmen unterschiedlicher Größen ist die Bedeutung von Wissensmanagement bewusst: Zu einem Thema ist das Wissen im eigenen Haus bereits vorhanden, die Suche nach dem Wissen gestaltet sich jedoch häufig schwierig. Die Sammlung, die Aufbereitung, das Aufarbeiten und das Anbieten von Wissen innerhalb eines Unternehmens erhöht die Effektivität und ist daher essentiell für ein jedes Unternehmen.WEITERLESEN …

ScrumMaster und Product Owner in einer Person – kann das funktionieren?

Fokus der jeweiligen Rolle

Der Product Owner ist für die Priorisierung der Product Backlog Items verantwortlich und damit dafür, dass jederzeit an den für die Stakeholder wertvollsten Funktionalitäten entwickelt wird. Er entscheidet, wann eine Funktionalität erbracht wurde und alle Akzeptanzkriterien erfüllt sind. Der Fokus liegt auf der Wertmaximierung des Produkts.WEITERLESEN …